Nach einem deftigen Frühstück bei Ilona in der Sporthalle in Alsweiler ist der Theater- und Karnevalverein mit einer großen Schar froh gelaunter und feierlustiger Fasenachter nach Marpingen gezogen, um den Bürgermeister zu entmachten. Mit dem Karnevalpräsidenten Florian Gasse an der Spitze und der Schar der Garden und närrischem Gefolge wurde der Sturm auf das Rathaus eröffnet. Wagemutig hat sich ein einzelner Ritter (German Eckert) den Angreifern in den Weg gestellt, wurde aber von der Alsweiler Übermacht aus dem Weg geräumt, sodass der Weg frei war, um den Rathauschef zu entmachten. Vergeblich hatten die Alsweiler auf die Unterstützung der Urexweiler und Marpinger Karnevalisten gehofft, möglicherweise war der Gegenwind, der zu der Zeit herrschte, so stark, dass die Karnevalisten den Weg nicht über den Berg geschafft haben. Mit dem in Gewahrsam genommenen Bürgermeister ist der gesamte Tross durch das Dorf in die alte Mühle gezogen um den Sieg zünftig zu feiern. Ohne Pause ging es weiter bei dem Pensionärverein Alsweiler, wo Elferrat und einige Tanzgruppen ihren Auftritt hatten.
An Fasnachtsonntag waren wir mit einem Großaufgebot bei dem Kinderumzug des SCA dabei und bei der anschließenden Feier im Pfarrheim Alsweiler mit Elferrat und allen Tanzgruppen vertreten.
Mit über hundert Personen haben wir einen großen Beitrag zum Rosenmontagumzug in Marpingen beigetragen. Auch hier waren wir sehr stark vertreten.
Ein Besuch im Seniorenzentrum Marpingen war der Abschluss der diesjährigen Faschingssession. Mit Elferrat und einigen Tanzgruppen haben wir im Seniorenheim mit den Bewohnern den Abschluss gefeiert.
Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei den Mitwirkenden, allen Akteuren, Organisatoren und Helfern bedanken. Auch bei den Eltern der Kinder, bei den Trainerinnen und Betreuer. Besonderen Dank an das Autohaus Schlick für die Bereitstellung einer Räumlichkeit zum Wagenbau. Danke an unsere Sponsoren und alle die uns unterstützt haben!

Sessionshöhepunkt 2010/2011