Rückblick: Kindertheater

Mit einem gelungenen Weihnachtsnachmittag stellte sich die neue Kindertheatergruppe am vergangenen 3. Advent vor. Mit besinnlichen Weihnachtsliedern, gesungen von Marie-Claire Kühn und Thomas Bauerfeld, und auswendig vorgetragenen Gedichten über die Weihnachtszeit wurde der Nachmittag eingeläutet.

Das Highlight des ganzen Nachmittags war jedoch der Einakter „Ach du armer Mond“.  Knecht Ruprecht ist im Stress denn die Auslieferung der Geschenke steht kurz bevor. Da kann er es gar nicht haben, wenn die ganze Zeit seine Lausbuben von Engeln in dabei stören. Daher stellt er sie ganz traditionell in die Ecke, sodass sie keinen weiteren Schabernack anstellen können. Doch da kommt auch noch der alte Mond, um mit ihm zu plaudern. Dieser erscheint mit dem Petrusstab, den er sich gerade ausgeliehen hat. Die Begrüßung war aber gar nicht im Sinne des Mondes, da alle plötzlich anfingen zu lachen. „Du hast ja eine rote Nase“, riefen die Engel. Das war das Werk des kleinen frechen Engels Daniel. Der Mond, völlig in Rage, rennt dem Engel hinterher und wirft den Petrusstab nach ihm. Oh weh, was hat er da getan? Der Stab ist nun auf der Erde. Petrus wird ganz schön sauer sein.

Daniel flog also nun auf die Erde, um den Stab zu finden und seinen Streich wieder gut zu machen. Er fand den Stab auch sofort bei einem Troll, doch um ihn wieder zu bekommen musste er seine Flügel eintauschen. Während dessen kam auch der Mond auf die Erde, fand ein paar Kinder, die ihm halfen seine rote Nase zu entfernen, aber den Stab konnten sie ihm leider nicht wieder beschaffen. Als dann auch noch Petrus und Knecht Ruprecht auf die Erde kamen, war der Ärger groß für den armen Mond. Doch zum Glück kam Daniel noch zur rechten Zeit und konnte den Stab an Petrus zurückgeben , sodass im Himmel noch eine große Party steigen konnte.

Aber nicht nur die Kinder und Jugend präsentierte sich an diesem Nachmittag. Auch die Erwachsenen führten einen kleinen Einakter auf, indem der Weihnachtsmann eine neue Weihnachtsfrau suchte. Doch leider bekam er nur ungünstige Anfragen von Frau Holle, der Rotkäppchen Oma, der Prinzessin auf der Erbse und der Knusperhexe. Alles keine wirklichen Frauen für den Weihnachtsmann, weshalb er sich auch entschied lieber die Erdenkinder zu fragen ob sie ihm bei dem Einpacken der Geschenke helfen wollten.

Allem in allem war es ein wunderschöner Nachmittag, der mit begeisterten Rufen und Klatschen an die Kinder honoriert wurde. Bedanken möchten wir uns noch bei Florian Gasse, der uns hervorragend durch das Programm geführt hat, Marie-Claire Kühn und Thomas Bauerfeld für die musikalische Untermalung, Patrick König und seinem Technikteam und Maritta und Carina Schreiner in der Maske.

Hier die Darsteller der Theaterstücke im Einzelnen mit ihren dazugehörigen Rollen: Ach, du armer Mond (Pit: Louisa Rauber, Ruprecht: Zoe Barrois, Gabriel/Maler Klecksel: Josy Kinzer, Hesekiel: Nathalie Schlick, Daniel: Anna Wagner, Habakuk: Anna Simon, Mond: Mathis Müller, Troll: Annika Werkle, Tim: Mathis Plein, Sabine: Ronja Jung, Lisa/Benjamin: Nele Spengler,  Petrus: Jule Gerber) Weihnachtsmann sucht Weihnachtsfrau (Weihnachtsmann: Ingo Laub, Frau Holle: Tanja Glaab, Großmutter: Uschi Lorenz, Prinzessin: Daniela Werkle, Hexe: Marie-Claire Kühn)

Kindertheater/Weihnachtsnachmittag